Reboot 2017

Nachdem dieses Blog rund fünf Jahre geruht hat, weil ich andere Interessen verfolgt habe, wurde es zuletzt durch einen Hackerangriff vom Netz gezwungen. Heute habe ich mir die Zeit genommen, es gesäubert und mit aktualisierter Software (Workpress) wieder in Betrieb zu nehmen.

Themenwoche Südamerika im Radio auf WDR 5 am 20.3.2010

Heute startet eine Themenwoche Südamerika auf WDR5. Ich zähle 19 Sendungen aus allen Lebensbereichen Lateinamerikas – Politik, Kultur, Wirtschaft.

Hier das Programm (Quelle WDR5):

  • Südamerikas Küche – Gegrillte Meerschweinchen und feine Desserts. Südamerikas Küche bietet mehr als Mais und Steaks. Gans und gar am Samstag (20.3.), 19:05 bis 19:30 Uhr.
  • Fluchtpunkt Sucre – Eva de Vilar berichtet über ihre Emigration nach Bolivien. Erlebte Geschichten am Sonntag (21.3.), 7:05 bis 7:30 Uhr.
  • Unabhängigkeit, Indianer und Kirche – Dem Thema Befreiung aus Unterdrückung und Ausbeutung widmet sich Diesseits von Eden am Sonntag (21.3.), 8:20 bis 8:55 Uhr.
  • Kampf ums Wasser – Das blaue Gold der Guaraní. Kampf ums Wasser in Lateinamerika. Dok 5 – Das Feature am Sonntag (21.3.), 11:05 bis 12:00 Uhr.
  • Mit dem KIRAKA durch Lateinamerika – Wie lernen Kinder, die in abgelegenen Dörfern in Lateinamerika leben? Und was tun sie in ihrer Freizeit? KIRAKA (21.3.), 16:00 bis 18:00 Uhr.
  • Südamerika entdecken – Vamos! Die SpielArt begibt sich auf Lesereise kreuz und quer durch Südamerika. SpielArt am Sonntag (21.3.), 16:05 bis 17:55 Uhr.
  • Morgenecho-Serie: Das revolutionäre Wörterbuch – Das Morgenecho beleuchtet in einer sechsteiligen Serie Momentaufnahmen aus Lateinamerika, Montag bis Samstag (22.3. bis 27.3.) jeweils um 7:45 Uhr.
  • Lesenswertes aus Lateinamerika – Eine Bücherentdeckungsreise von Tijuana bis Feuerland. Serie in fünf Folgen. Neugier genügt (22.-26.3.) von 10:05 bis 11:00 Uhr.
  • Geboren im Bordell – Der Bolero erlebt seinen Aufstieg 1927 in den prunkvollen Bordellen
    von Mexiko City. Neugier genügt am Montag (22.3.), 10:05 Uhr.
  • Literatur aus Argentinien – 2010 feiert Argentinien nicht nur 200 Jahre Unabhängigkeit, sondern ist auch Gastland der Frankfurter Buchmesse. Scala am Montag (22.3.), 12:05 bis 13:00 Uhr.
  • Amor oder Abendbrot – Wie Brasilianer und Deutsche über die Liebe sprechen. Neugier genügt am Dienstag (23.3.), 10:05 bis 11:00 Uhr.
  • Paradies am Ende der Welt – Die Erforschung der Maya-Kultur. Neugier genügt am Dienstag (23.3.), 11:05 bis 11:35 Uhr.
  • Lithium aus Bolivien – Das Metall, das aus dem Salzsee kommt. Wie Lithium in Bolivien abgebaut wird. Leonardo am Dienstag (23.3.), 16:05 bis 17:00 Uhr.
  • Die Toten von Leticia – Über einer gefahrvollen Reise durch den Regenwald im Länderdreieck Kolumbien, Brasilien und Peru. Das Hörspiel am Dienstag (23.3.), 20:05 bis 21:25 Uhr.
  • Vom Rio Bravo bis Feuerland – Mariachi, Son, Salsa, Samba! Das sind die Musikstile, die mit Lateinamerika verbunden werden. MusikBonus (23.3.), 21:25 bis 22:00 Uhr.
  • Der Präsident ist weit – Leben in einem bolivianischen Andental. Die Menschen möchten die Zukunft des Landes mit gestalten. Neugier genügt (24.3.), 10:05 bis 11:00 Uhr.
  • Kolumbiens Tor zur Welt – Buenaventura ist Kolumbiens wichtigster Hafen und zugleich der gefährlichste Ort des Landes. Neugier genügt (25.3.), 10:05 bis 11:00 Uhr.
  • Brasília – Eine Utopie wird 50 – Die Hauptstadt Brasiliens, ist an vielen Stellen renovierungsbedürftig. Vor 50 Jahren war daran kein Gedanke. Neugier genügt (26.3.), 10:05 bis 11:00 Uhr.
  • Als die Nazis nach Argentinien kamen – Osvaldo Bayer hatte im Stadtteil Belgrano in Buenos Aires 1936 die erste Berührung mit den Nationalsozialisten. Erlebte Geschichten (28.3.), 7:05 bis 7:30 Uhr.

Wäre schön, wenn man die ganze Themenwoche gesammelt als Podcast abonnieren könnte. Im Moment sind die Podcasts aber nur nach Sendungen gruppiert, die man einzeln abrufen müsste, beispielsweise Leonardo für die Sendung „Lithium aus Bolivien“.

Peruaner bei den Olympischen Winterspielen 2010

Mit 3 Athleten ist Peru dieses Jahr erstmals bei den Olympischen Winterspielen vertreten. Kurioserweise sind zwei davon Jugendliche aus Deutschland, die sowohl die deutsche als auch die peruanische Staatsbürgerschaft haben. Ein Interview mit beiden ist im Spiegel nachzulesen („Bayerische Peruaner bei Olympia“). Zitat: „Das Problem war nur, dass es in Peru keinen Skiverband mehr gab – bis wir ihn vor rund zwei Monaten neu gegründet haben„. Medaillen sind für Peru wohl keine zu erwarten, aber dabei sein ist ja bekanntlich alles.

Weitere Quellen: pnp.de, LivinginPeru.com

9. Weltkulturerbe Perus: Caral

Caral in Peru, die älteste Stadt Amerikas wurde im Juni 2009 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen – genaugenommen als „Heilige Stadt Caral-Supe“ (via reisenews-online.de). Damit liegen nun 9 von 714 Weltkulturerbe-Stätten in Peru – nachzulesen auf der Webseite der UNESCO dazu.

Dank Google Maps können wir hier einen Blick von oben auf das jüngste Kulturerbe der Welt richten:


Größere Kartenansicht

Hier zum Spaß noch ein Video, in dem ein Musiker auf Nachbildungen der „Flautas de Caral“, der in Caral gefundenen 32 ca. 4500 Jahre alten Knochenflöten (Condor, Pelikan), flötet:

Und hier noch die passende wissenschaftliche Studie zu der Akustik der Flöten: LAS FLAUTAS DE CARAL-SUPE: APROXIMACIONES AL ESTUDIO ACUSTICO-ARQUEOLOGICO DEL CONJUNTO DE FLAUTAS MAS ANTIGUO DE AMERICA von Ruth Shady Solís et. al.

Eine traurige Nachricht aus Lima

Eine sehr traurige Nachricht hat uns heute erreicht. Unser sehr geschätzter Blogger-Kollege Wolfgang „Wolfy“ Becker ist vor zwei Tagen plötzlich gestorben. Das Webmagazin Living in Peru, das Wolfy lange als Executive Editor betreut hat, hat dies gestern bekannt gegeben. Noch am 20. April hat Wolfy, der unermüdlich und engagiert über Peru geschrieben hat, sein jüngstes Projekt Journalperu.com mehrfach täglich aktualisiert.

Wir haben Wolfy kennengelernt, als er noch in seinem Blog Un Lobo in Peru aus und über seine neue Wahlheimat Lima geschrieben hat. Schon damals haben wir viel von ihm über Peru gelernt, und seitdem ist der Strom von interessanten und wertvollen Informationen und Nachrichten über Peru aus seiner Feder nie abgebrochen – über die Grenzen seiner verschiedenen Webprojekte hinweg. Sein Tod ist ein schrecklicher Verlust. Unser ganzes Mitgefühl und Beileid gilt seiner Familie in Lima.

Kaufen bei Latinlife.de

Seit einiger Zeit könnt ihr bei Latinlife.de online einkaufen gehen. In Kooperation mit Amazon.de bieten wir einen eigenen Shop an. CDs, DVDs oder Bücher, die wir hier besprochen haben oder die uns interessieren, präsentieren wir euch auf der Startseite des Shops. Links in Lateinamerika-bezogene Sachgebiete bieten wir euch auf der rechten Seite, unter „Suchen“ – darunter sowas wie „Salsa“, „Merengue“, „Bachata“, „Peru – DVDs“, „Spanisch lernen – Bücher“, „Fidel Castro“ usw. Das Stöbern im Amazon-Programm macht Spaß, probiert es mal aus.

Die Verkäufe werden von Amazon.de durchgeführt – mit dem gewohnten Service und der Sicherheit von Amazon.de. Wir bekommen von den Verkäufen eine kleine Provision. Wenn ihr hier kauft, helft uns also, unser kleines Magazin und euch in jedem Wortsinne weiter zu unterhalten. Ihr könnt das ganze Programm von Amazon.de erreichen – über die Suchfunktion oder über den Link „Bei Amazon.de suchen“, der im Shop gleich unter „Suchen“ steht.

Wir versuchen, den Shop möglichst gut in unsere Seiten zu integrieren. Wenn ihr Vorschläge habt, wie wir uns dabei verbessern können, schreibt einfach einen Kommentar! Wir freuen uns darüber.

PS: Mein aktueller Tipp als Weihnachtsgeschenk: für nur 9 Euro einen MP3-Player, der beliebig erweiterbar ist, weil er mit SD-Karten bis 2 GB gefüttert werden kann. Dazu kauft man einen Sack voll 512-MB SD-Karten (je ca. 11 Euro) und benutzt das Ding als „Walkman“. In der Minimalausstattung bekommt man so einen MP3-Player für rund 20 Euro, reicht für 5 bis 10 aktuelle Salsa-Scheiben.

Neue Gastautorin bei Latinlife.de – Patricia schreibt den Brief aus Peru

Das Leben in Lima, Peru, ist anders als das Leben in Deutschland. Nicht nur, dass Sommer und Winter vertauscht sind und das Wasser im Abfluß andersrum heruntergurgelt. Nicht nur Politik und Wirtschaft, nein, auch und besonders der Alltag, die Traditionen, die Feiern und Feste, das Familienleben, Freizeit, Schule, Studium, Arbeit, das Essen und der öffentliche Personennahverkehr unterscheiden sich in unzähligen, interessanten Details.

Patricia
Patricia Verano Silva
schreibt den Brief aus Peru

Von einige dieser Details wollen wir euch auf Latinlife.de erzählen – im „Brief aus Peru“. Der Brief aus Peru wird eine neue Rubrik von Latinlife.de. Den ersten Brief schreibt uns Patricia Verano Silva, unsere neue Gastautorin aus Peru. Sie stellt sich selber vor:

„Hola, mi nombre es Patricia. He nacido en Lima-Perú, tengo 3 hermanas y 2 hermanos, soy estudiante de Sistemas de la Universidad Femenina Sagrado Corazón, Lima-Perú. Soy investigadora de la historia de nuestros antepasados, todo lo relacionado con nuestras raíces; asimismo tengo una fuerte inclinación por el conocimiento de la filosofía y los angeles. En si, me fascina todo lo que tenga que ver con la verdad de la vida. Por el momento me dedico a vender discos en formato DVD a través de mi página web.“ — Patricia

Patricia ist in Lima geboren, hat drei Schwestern und zwei Brüder und studiert im Studiengang Systemingenieur an der Universidad Femenina Sagrado Corazón in Lima. Sie interessiert sich für Geschichte und Philosophie. Nebenbei verkauft sie DVDs über eine Webseite.

Das Thema des ersten Briefes wird der Karneval in Lima – und der Brief erscheint pünktlich und inhaltlich passend zum Hoppeditz Erwachen am 11.11.2006 um 11 Uhr 11, dem Beginn der Karnevalszeit. Wir wünschen euch viel Vergnügen mit dieser neuen Rubrik und wir wünschen uns, dass noch viele weitere Briefe folgen werden.

Die Briefe:

Latinlife.de wird heute 1 Jahr alt

Genau heute vor einem Jahr haben wir mit dem ersten Posting diese Webseite eröffnet. In zwölf Monaten folgten dann 132 weitere Postings. Zur Feier des Tages machen wir diese ab heute in unserem neuen Archiv zugänglich.

Und nun von Rocio ein paar feierlichere Worte auf Spanisch dazu:

Feliz Aniversario Latinlife.de!

Nuestra página latinlife.de cumple el dia de hoy 25 de octubre del 2006 un año de haber sido creada. Asi es, nosotros el equipo de Latinlife, Rocio y Markus Spitzer, estamos de Aniversario y esto lo queremos compartir con todos ustedes “amigos lectores��?. Estamos muy orgullosos de celebrar un año a lado de ustedes nuestros lectores y de ofrecerles permanentemente interesantes acontecimientos ocurridos en Latinoamérica y en Alemania. Asimismo agradecemos de todo corazón a todas las personas, familiares, amigos, colegas de Latinoamérica y Alemania por sus más sinceros cumplidos hacia nuestra página, así como su apoyo. Espero que todos ustedes sigan disfrutando de las Informaciones, Noticias y Novedades que les seguiremos ofreciendo en nuestra página de Latinlife. Que sea este el comienzo de muchos años mas en mantener las buenas relaciones entre dos continentes tan lejanos geograficamente pero tan juntos de corazón. Asi que viva Alemania en Europa y que viva el Perú en Latinoamérica.

Erster Gastautor bei Latinlife.de

Eine Premiere bei Latinlife: heute darf ich Dave vorstellen, den ersten Gastautor bei Latinlife.de. Ich kenne Dave seit 10 Jahren und er war es, der mich zum ersten Mal zu einer Salsaparty mitgeschleppt hat (- danke Dave, du weißt was daraus geworden ist :-) . Neben seinem nächtlichen Leben als Salsatänzer ist Dave ein Allround-talent: vom Musikproduzent zum Astronom, vom Software-Entwickler zum Musiker in der Salsaband „Son Caribe“ aus Manchester. Dave lebt in England und schreibt für uns in seiner Muttersprache Englisch, obwohl er auch fließend Deutsch und Spanisch spricht.

Und nun zu seinem ersten Artikel, in dem er seinen Weg zum Mann am Klavier schildert.

Google akzeptiert Latinlife.de

Seit heute sind unsere Seiten nun auch bei Google-Suche zu finden. Bisher hatte Google uns anscheinend nicht so recht getraut. Ich bin gespannt, wie sich das auswirkt, denn Google ist einer der Hauptlieferanten an Lesern.

Ein herzliches Willkommen allen neuen Lesern.

Update: Google kann sich noch nicht entscheiden. Jetzt sind wir wieder draussen – nur noch 3 Ergebnisse, schade. Ich empfehle daher den Umstieg auf Yahoo (18 Ergebnisse) oder MSN (85 Ergebnisse), da sind wir schon lange dabei.