Manolito Simonet Y Su Trabuco spielt im März 2009 Salsa in Deutschland

Musikclip: Manolito Simonet Y Su Trabuco – La Habana Me Llama

Mal wieder eine Salsa-Empfehlung: Manolito Simonet, bekannter Salsa-Pianist aus Kuba, tourt mit 16-köpfiger Band (Manolito Simonet Y Su Trabuco) im März durch Deutschland. Am 30.3.2009 z.B. in Köln im Gloria. Die schwungvolle Musik von Manolito kann man bei bei last.fm probehören oder gleich seine Musikvideos bei Youtube anschauen. Mindestens einen seiner Hits kennt jeder Rueda-Tänzer: Marcando la distancia.

  • So., 22.03.09 Hamburg
  • Mo., 23.03.09 Berlin
  • Di., 24.03.09 Dortmund
  • Do., 26.03.09 Erlangen
  • Fr., 27.03.09 Darmstadt
  • So., 29.03.09 Hannover
  • Mo., 30.03.09 Köln
  • Di., 31.03.09 Freiburg
  • Mi., 01.04.09 Karlsruhe
  • Fr., 03.04.09 München

Details und Updates dazu direkt auf Manolitos Tour-Webseite.

Mehr zu der Band: Manolito Simonet bei Cubamusic.com, bei Timba.com.

Salsa mit Henry Herrera am 6.10.2007 in Wuppertal

Henry Herrera (Homepage salsaracing.com) ist ein recht bekannter Salsa-Artist aus Miami, gebürtiger Kubaner, der sich als Tänzer, Tanzlehrer, Salsa-Video-Produzent und durch die Mitarbeit an Filmproduktionen (z.B. die Choreographie für Miami Vice), Wettbewerben usw. einen Namen gemacht hat. Im Oktober bietet sich in Wuppertal die Gelegenheit, was von ihm zu lernen. Am 6.10.2007 kommt er mit Angelina Carucci zu Workshops und Show ins Wuppertaler Haus der Jugend, Geschwister-Scholl-Platz 4–6.

Hier Details zu dem Salsa-Tag von Pedro Perez‘ Webseite Pedro-Salsacasino.de , wo man sich auch Online anmelden kann:

Workshop Samstag 6.Okt. 2007
HENRY HERRERA & ANGELINA CARUCCI

Zum 1. Mal: LA GALA de SALSA IM LBC-HAUS der Jugend in Wuppertal-Barmen mit erstklassigem SALSAWOKRSHOPS UND SALSAPARTY.
SALSAWORKSHOP mit HENRY HERRERA exklusiv aus Miami zu seinen einzigen Gastspiel in Deutschland

SALSA PARTY auf 2 EBENEN mit 4 Top Djs & Tanzshow der Extraklasse mit HENRY HERRERA & ANGELINA CARUCCI.

Einlass 21. 00 Uhr / Start 22.00 Uhr

Djs Jack el Calvo (Paris), Pepe Luis (Luxemburg), JuanPa (Münter), Carlin ( NRW.) nur Party 8 €

WORKSHOPS / ZEIT          
1. Cuban Body Moves 11.00  bis 12.00
2. Rueda de Casino (intermediate) 12.15  bis 13.15
3. Ladies/Men Styling 13.30  bis 14.30
    PAUSE
4. Rueda de Casino ( Advanced) 15.30  bis 16.30
5. Salsa LA-Style (partner work) 16.45  bis 17.45
6. Cuban Salsa (partner work) 18.00  bis 19.00

PREISE
Einzelworkshop ohne Party 15 €
Fullpass ohne Party 55 €
Fullpass mit Party 60 €
Party für Einzel-workshop-teilnehmer 5 €
Nur Party 8 €

LCB-HAUS der JUGEND
Geschwister-Scholl-Platz 4 – 6
42269 Wuppertal – Barmen

Alle Angaben sind Stand 22.9.2007 und ohne Gewähr. Aktuelles dazu bitte auf der Webseite des Veranstalters nachschauen.

Googeln: Henry Herrera (Bilder)

Latin Music aus dem Rechner – Internet-Radio

Mit einem schnellen Internetanschluss (z.B. DSL) kann man problemlos Radio aus aller Welt via Internet hören. Zum Abspielen braucht man einen sogenannten Streaming-Client, beispielsweise iTunes von Apple (Windows/Mac) oder WinAmp (Windows). Verzeichnisse wie Shoutcast.com listen sehr viele Sender auf und laden zum Stöbern ein.

Hier ein paar Beispiel-Suchen bei Shoutcast.com (Klick auf „Tune in!“ lädt die Playlist „.pls“, die man zum Abspielen z.B. im iTunes öffnet):

Bei live365.com (Klick auf den gelben Lautsprecher öffnet ein Popup-fenster, dann wird die .pls heruntergeladen, leider alles sehr träge bei meinem Test):

Oder selber suchen bei Google:

Gute Qualität kann man ab „64K“ erwarten, CD-Qualität ab „128K“. Die Musik ist zwar kostenlos, aber bitte daran denken, dass der Download und damit das Abspielen Geld kostet – es sei denn man hat eine Internet-Flatrate.

Neu: Salsa tanzen in Essen im Papi Riki

Seit ein paar Tagen gibt es in Essen eine weitere Location zum Salsa-tanzen – das Papi Riki (oder auch Papiriki, weiß nicht genau – auf der Webseite Papiriki.com ist beides zu lesen ). Am 7.7.7 wird die Wiedereröffnung (nach einiger Zeit, in der anscheinend mit den deutschen Behörden gerungen wurde) mit einer Party gefeiert – aktuelles dazu auf der Homepage des Papi Riki.

Regelmäßig gibt es dann am Mittwoch und Samstag ab 21:30 Salsa-Party, Freitags „Latin Beats“ und an jedem ersten und dritten Montag „Spanischen Abend“ mit Tapas und Cocktails (Happy Hour 22-23:00 Uhr). Viermal in der Woche gibt es zudem am frühen Abend Salsakurse. Wer Sonntags früh schafen gehen muss, aber dennoch nicht die Finger vom Tanzpartner lassen will, kann die „Sonntag-Salsa-Matinee-Party“ am 8. Juli 2007 ab 16:00 nutzen – Eintritt 3€ – dafür geht es dann aber auch bis 1:00 Uhr weiter. (Alle Daten ohne Gewähr, da sich das bei kleinen Läden schon mal schnell ändern kann.)

Das Papi Riki ist auch ein Restaurant mit lateinamerikanischen Gerichten, das klingt gut… Über die Location weiß ich sonst noch nichts. Ich bin mal gespannt, ob sich das neue Pflänzchen etablieren kann.

Adresse: Rüttenscheider Str. 319, 45131 Essen

Festival Varadero bringt Willie Colón im August nach Essen

festival-varadero
Festival Varadero Flyer

Willie Colón ist einer der Salsa-Altstars, seit über 40 Jahren im Musikgeschäft. Und wie das bei Altstars so ist, hat man nicht mehr lange die Chance, ihn live spielen zu sehen und zu hören: Colón ist 2007 auf Abschiedstournee. Und das alleine wäre schon Grund genug am Samstag, den 4. August nach Essen in die Grugahalle zu pilgern. Denn da spielt er – aber nicht nur er. An jenem Wochenende geht in Essen nämlich richtig die Post ab: auf dem „Grand Latin Festival Varadero“ spielen außer dem Ehrengast Colón und seiner Band Legal Alien auch noch vier weitere kubanische Bands (und zwar Son, Salsa, Guaracha, Reggaeton Cubano usw.):

  • Manolito y su Trabuco
  • Leonel Limonta y Azucar Negra
  • Elio Revé y su Charangon
  • Eddy-K

Mit diesem musikalischen Feuerwerk soll Willie Colón gebührend verabschiedet werden. Außerdem soll sich die Grugahalle in einen „kubanischen Basar“ verwandeln, auf dem man sich von diversen „Geschmacks- und Duftnoten“ Kubas verwöhnen lassen kann. Organisiert wird die Veranstaltung von Echolatino, die in den letzten Jahren schon durch so einige tolle Konzertveranstaltungen und andere Aktivitäten (Salsaboot, Magazin, Radiosendungen) aufgefallen sind (wir haben darüber berichtet). Am Sonntag läuft im Rahmen des Festivals ein Salsa-Tanzwettbewerb im Essener Le Palais, der durch absolut attraktive Preise (z.B. 1. Platz 2000 Euro UND eine Reise nach Kuba UND eine Kiste Rum) sicher eine Menge Spitzen-Tänzer anlocken dürfte. Insgesamt eine Veranstaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Hier die Fakten in aller Kürze, aber aktuelle Infos bitte der Webseite festivalvaradero.net entnehmen:

Samstag, 4. August 2007: Konzerte

  • Einlass ist 18:00
  • Eintritt kostet 39 Euro im Vorverkauf (plus Gebühren) und 53 Euro an der Abendkasse (es lohnt sich also, jetzt schon mal zuzuschlagen)
  • Adresse ist Grugahalle, Norbertstraße, 45131 Essen

Sonntag, 5. August 2007: kubanischen Casino-Tanzwettbewerb

  • Einlass ist 15:00
  • Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf (plus Gebühren) und 24 Euro an der Abendkasse
  • Adresse ist Le Palais, Gladbeckerstr. 12, Essen
  • Anmeldung: +49 (0)2365 – 5 03 55 00

Hier noch ein paar Links zum Thema:

Und hier noch der komplett Pressetext:

Das erste Festival Varadero: Vier der besten Orchester aus Kuba
verabschieden Willie Colón in Essen, am 4. und 5 August.
Eine Veranstaltung von ECHOLATINO.

Vier der größten Orchester aus Kuba, Manolito y su Trabuco, Elio Revé y su
Charangon, Leonel Limonta y Azucar Negra und Eddy-K, werden eine
Abschiedsfeier kubanischer Art für den “Bösen aus der Bronx? zelebrieren,
der sich nach einer 40-jährigen Laufbahn aus dem künstlerischen Feld
zurückzieht. Willie Colón, der als Begründer des “Salsa Urbana? gilt, wird
mit seiner Gruppe “Legal Alien? der Ehrengast des ersten Festival Varadero
sein, präsentiert von Echolatino. Die Errungenschaften, die er mit seinen
Aktivitäten erzielte, sind vielseitig anerkannt. Sowohl als Musiker,
Komponist, Arrangeur, Sänger und Posaunist als auch als Produzent und
Dirigent hat Colón 40 Produktionen erschaffen, von denen weltweit mehr als
30 Millionen Platten verkauft wurden. Als Vorstehender seiner Gruppe „Legal
Alien“ (Legale Ausländer) wurde er 11 Mal für den amerikanischen Grammy
nominiert, erhielt er die Auszeichnung par Excellence des
lateinamerikanischen Grammy, besitzt er 15 goldene Platten und fünf
silberne. Außerdem hat er mit Größen wie Rubén Blades, David Byrne, Héctor
LaVoe und Celia Cruz zusammengearbeitet.
In dieser ersten Fassung, einzigartig im Showgeschäft, wird sich die
Grugahalle in Essen, mit einer Kapazität für 10.000 Personen, in einen
kubanischen Basar verwandeln: Hier wird es möglich sein, die verschiedenen
Geschmacks- und Duftnoten unserer fernen karibischen Insel auszukosten und
zu leben. Willie Colón, der immer betont, dass „América Latina es una sola
casa.“ (“Lateinamerika ist ein alleiniges Haus?), und vier der besten
Orchester aus Kuba, die einen großen Teil der musikalischen Tendenzen Kubas
abdecken (Son, Salsa, Guaracha, Reggaetton Cubano), werden dafür sorgen,
dass unsere Sinne wach bleiben, ohne dass auch nur ein Moment der Langeweile
aufkommen könnte. So werden wir unseren Meister Willie Colón auf kubanische
Art verabschieden.

Tanzwettbewerb “Salsa Casino?
in Essen, am 5. August

Unser Festival widmet einen wichtigen Teil seines Programms einem
Tanzwettbewerb, am 5. August, ab 15 Uhr in dem äußerst luxuriösen
Aufführungssaal von Le Palais (der Palast lateinamerikanischer Musik in
Europa). Dieser Wettbewerb zeichnet sich dadurch aus, dass er sich
ausschließlich der Richtung „Salsa Casino“ widmet. Diejenigen, die
teilnehmen möchten, sollten sich bis zum 20. Juli unter folgender
E-mail-Adresse anmelden: tanzwettbewerb@echolatino.net
Die Gewinner werden in einer Vielzahl lateinamerikanischer
Kulturzeitschriften bekannt gegeben und die Gewinner des ersten Platzes auf
der Titelseite unseres Magazins Echolatino.

Die Preise für die ersten drei Plätze:

1. Platz: 2000 € + Trophäe, eine Reise nach Kuba und eine Kiste Ron Varadero

2. Platz: 1000 € + Trophäe, eine Reise nach Mallorca und eine Kiste Ron Varadero

3. Platz: 500 € + Trophäe und eine Kiste Ron Varadero

Salsa-Tanz in den Mai 2007 mit Salsa Picante in Düsseldorf

Schon was vor zum Tanz in den Mai? Die Landeshauptstadt Düsseldorf empfiehlt Salsa:

„Salsa in den Mai“ im Salzmannbau
Das „Salsa-Picante-Quintett“ spielt im Salzmanmbau im Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Straße 107, zum „Salsa in den Mai“ auf. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 30. April, 20 Uhr. Eintrittskarten sind ab sofort zum Preis von acht Euro im Bürgerhaus erhältlich. Weitere Informationen gibt es montags bis freitags unter Telefon 580 93 45.

(Quelle: Duesseldorf.de).

Salsa Picante ist seit 26 Jahren für guten Salsa aus Düsseldorf bekannt. Hier die Homepage der Band.